...zurück!

THE BERLIN RAPTORS

Rollstuhl-Rugby oder auch "Murder Ball", wird der paraolympische Sport genannt, für den sich die Mitglieder der "Berlin Raptors" begeistern. Hierzulande noch wenig bekannt, erfreut sich der Sport in den USA und Kanada einer immer größer werdenden Beliebtheit.
Mithilfe eines Punktesystems, das die Spieler nach dem Grad (Points) ihrer persönlichen Einschränkung bewertet, wird jedem die Möglichkeit gegeben, sich ins Spiel einzubringen, da ein Team immer aus "Low-Pointern" und "High-Pointern" besteht.

Der Sport ist mit dem "Fußgänger-Rugby" zu ver-gleichen, aber beinhaltet auch Elemente vom Basket- und Volleyball.

Die Berlin Raptors spielen in der ersten Bundesliega und konnten in der Saison 2006/2007 den deutschen Meistertitel erringen.

www.berlin-raptors.de

(2010)